WEINREGIONEN

In Deutschland wird auf einer Gesamtanbaufläche von 104.000 Hektar Weinbau betrieben. Der Anteil an Weißweinreben liegt dabei bei 76%, dementsprechend der von Rotweinreben bei 24%. Die Vielfalt der unterschiedlichen Gewächse ist hierzulande am größten. Den größten Markt-Anteil mit über 21% stellt der Riesling – der wohl bekannteste Wein in Deutschland. An zweiter Stelle mit knapp 20% liegt der Müller-Thurgau. Weitere bekannte deutsche Weine sind Silvaner und Kerner – sowie bei den Roten Weinen Spätburgunder, Portugieser, Dornfelder und Trollinger.


All die bekannten und weniger bekannten Weine werden in 13 Weinanbaugebieten angebaut.


Rheinhessen



Anbaufläche: ca. 26.300 Hektar
Ernte im Schnitt: 2,6 Millionen Hektoliter

Weinbaubetriebe: circa 8000

Hauptsorten: Müller-Thurgau, Silvaner, Kerner, Riesling


Rheinhessen - Hügel und Reben - linksrheinische Gebiet zwischen Mainz, Worms und Bingen. Schon die Römer haben hier Wein angebaut. Dieser größte Weinbauregion Deutschlands bietet dem Wein ideale Bedingungen: geeigneter Boden und viel Sonne. In der Gegend um Bingen und an der bekannten Rheinstrasse  vor Mainz bis kurz vor Worms prägen ansteigende Hänge entlang des Rheins den Weinbau, der "Wonnegau" und das Hügelland mit sanften Erhebungen und unverbrauchter Landschaft strahlen ein eher mediterranes Flair aus.


Bereich Bingen

Großlagen: St. Rochuskapelle (Bingen, Horrweiler, Oppenheim), Abtey (GauAlgesheim, Appenheim, St. Johann), Rheingrafenstein (Volxheim, Neu-Bamberg, Wöllstein), Adelberg (Flohnheim, Bornheim, Armsheim), Kurfürstenstück (Gau-Bickelheim, Wallertheim, Gau-Weinheim), Kaiserpfalz (Schwabenheim, Ingelheim).


Bereich Nierstein

Großlagen: St. Alban (Mainz, Bodenheim), Domherr (Essenheim, Saulheim, Mainz), Gutes Domtal (Nierstein), Spiegelberg (Nackenheim, Nierstein), Rehbach (Nierstein), Auflangen (Nierstein), Güldenmorgen (Oppenheim, Dienheim), Krötenbrunnen (Oppenheim), Vogelsgärten (Guntersblum), Petersberg (Bechtolsheim, Gau-Odernheim, Albig), Rheinblick (Alsheim).


Bereich Wonnegau

Großlagen: Sybillenstein (Weinheim, Alzey), Bergkloster (Gundersheim, Gundheim, Westhofen, Pilgerpfad (Bechtheim, Osthofen), Gotteshilfe (Bechtheim, Osthofen), Burg Rodenstein (Dalsheim, Niederflörsheim), Domblick (Mölsheim, Monsheim, Wachenheim, Hohen-Sülzen), Liebfrauenmorgen (Worms, Abenheim, Pfeddersheim).

 

Weitere Links:

Winzer

Rheinhessenwein e.V.

Deutsches Weininstitut


Pfalz                                                                        Karte anzeigen



Anbaufläche: ca. 23.340 Hektar
Ernte im Schnitt: 2,7 Millionen Hektoliter
Weinbaubetriebe: circa 8000
Wichtigste Rebsorten: Riesling, Müller-Thurgau und Portugieser



Die Pfalz besitzt eine Weinbautradition, die bis in die „Vor-Römer-Zeit" zurückreicht. Trotz dieser langen Tradition waren die Weine der Pfalz lange Zeit relativ unbekannt. Dies änderte sich erst, nachdem man 1935 das Gebiet von Bockenheim am nördlichen Ende bis Schweigen mit seinem berühmten „Deutschen Weintor" an der französischen Grenze, zur „Deutschen Weinstraße" ernannte. Auf einer Länge von 85 KM, entlang des Haardt-Gebirges und ausschließlich am westlichen Rand des Rheingrabens, erstreckt sich das zweitgrößte Weinananbaugebiet Deutschlands mit ca. 8.000 Weinbaubetrieben. Das Klima ist hier ideal für den Weinbau, da die Pfalz zu den wärmsten deutschen Regionen zählt. Hier erwacht die Vegetation bis zu einem Monat früher aus dem Winterschlaf als im Norden. Die Rebflächen werden in Hanglagen und flache Lagen unterteilt. Die Hanglagen mit ihren Schiefer- und Kreideböden lassen hier körperreiche, rassige Weine, mit einem typischen mineralischen Geschmack entstehen, die flachen Lagen mit ihren sandigen Böden dagegen bringen leichte und süffige Weine hervor. Auf den Abhängen entstehen Weine, die dazu beigetragen haben, den deutschen Wein weltberühmt zu machen.

 
Bereich Mittelhaardt/ Deutsche Weinstraße

Großlagen: Schnepfenflug vom Zellertal (Zell), Grafenstück (Bockenheim, Kindenheim, Mülheim), Höllenpfad (Grünstadt, Sausenheim, Asselheim, Neuleiningen), Schwarzerde (Dirmstein, Kirchheim an der Weinstraße), Feuerberg (Bad Dürkheim), Honigsäckel (Ungstein), Hochmeß (Bad Dürkheim), Schenkenböhl (Bad Dürkheim, Wachenheim an der Weinstraße), Schnepfenflug an der Weinstraße (Forst an der Weinstraße), Mariengarten (Forst an der Weinstraße), Hofstück (Deidesheim, Ruppertsberg), Meerspinne (Königsbach, Gimmeldingen), Rebstöckel (Hambach. Diedesfeld), Pfaffengrund (Diedesfeld, Hambach, Lachen, Duttweiler)
 

Bereich Südliche Weinstraße

Großlagen: Mandelhöhe (Maikammer, Kirrweiler), Schloß Ludwigsburg (St. Martin, Edenkoben), Ordensgut (Rhodt unter Rietburg, Hainfeld, Edesheim), Trappenberg (Altdorf, Bornheim, Hochstadt, Weingarten). Bischofskreuz (Burrweiler, Flemlingen, Böchingen, Nußdort), Königsgarten (Frankweiler, Siebeldingen, Birkweiler). Herrlich (Leinsweiler, Göcklingen, Ilbesheim. Herxheim bei Landau), Kloster Liebfrauenberg (Steinweiler, Hergersweiler, Gleiszellen, Bad Bergzabern, Kapellen), Guttenberg (Bad Bergzabern, Dörrenbach, Schweigen).
 

Weitere Links:

Winzer

Pfalzwein e.V.

Deutsches Weininstitut


Baden



Anbaufläche: ca. 16.000 Hektar
Ernte im Schnitt: 1,5 Millionen Hektoliter
Weinbaubetriebe: circa 2000, davon 117 Winzergenossenschaften
Hauptsorten: Müller-Thurgau, Spätburgunder und Grauburgunder


Bereich Tauberfranken

Großlage: Tauberklinge.
 

Bereich Badische Bergstraße/Kraichgau

Großlagen: Rittersberg, Mannaberg, Stiftsberg, Hohenberg.
 

Bereich Ortenau

Großlagen: Schloß Rodeck, Fürsteneck.
 

Bereich Breisgau

Großlagen: Schutterlindenberg, Burg Lichteneck, Burg Zähringen.
 

Bereich Kaiserstuhl

Großlage: Vulkanfelsen.

 
Bereich Tuniberg

Großlage: Attilafelsen.

 
Bereich Markgräflerland

Großlagen: Lorettoberg, Burg Neuenfels, Vogtei Rötteln.

 
Bereich Bodensee

Großlage: Sonnenufer


Mosel - Saar - Ruwer



Anbaufläche: ca. 20.500 Hektar
Ernte im Schnitt: 1,4 Millionen Hektoliter
Weinbaubetriebe: circa 15000
Wichtigste Rebsorten: Riesling, Müller-Thurgau und Elbling


Ein weiteres Zentrum aus Sicht des Weinbaus ist das Gebiet entlang von Mosel, Saar und Ruwer. Den größten Anteil stellt der Weinbau entlang der Mosel. Auf einer Länge von 238 KM, von der deutsch-französischen Grenze bis zur Mündung in den Rhein bei Koblenz wird Wein angebaut. Etwa 12% der gesamten Traubenernte in Deutschland werden hier eingebracht. Die unumstrittene Nummer eins, mit mehr als der Hälfte der gesamten Anbaufläche ist hier der Riesling. Dieses Anbaugebiet gehört zu den kühlsten Anbaugebieten der Welt. Die Trauben reifen hier allmählich, bedingt durch eine enorme Lichtfülle und zusätzlich noch verstärkt durch die Spiegelung auf dem Wasser bis in den November hinein. Die Weine dieser Region zeichnen sich besonders durch eine große geschmackliche Harmonie aus.

 

Gegliedert wird das gesamte Gebiet in 5 Bereiche:

Württemberg



Anbaufläche: ca. 11.000 Hektar
Ernte im Schnitt: 1, 1 Millionen Hektoliter
Weinbaubetriebe: circa 16.000
Wichtigste Rebsorten: Riesling, Trollinger und Schwarzriesling

 
Bereich Kocher-JagstTauber

Großlagen: Tauberberg, Kocherberg.

 
Bereich Württembergisch Unterland<

Großlagen: Staufenberg, Lindelberg, Salzberg, Schozachtal, Wunnenstein, Kirchenweinberg,

Heuchelberg, Stromberg, Schalkstein.

 
Bereich Remstal-Stuttgart

Großlagen: Weinsteige, Kopf, Wartbühl, Sonnenbühl, Hohenneuffen.

 
Bereich Oberer Neckar

 

Bereich Württembergischer Bodensee

 

Bereich Bayerischer Bodensee

Großlage: Lindauer Seegarten.


Franken



Anbaufläche: ca. 6.000 Hektar
Ernte im Schnitt: 530.000 Hektoliter
Weinbaubetriebe: circa 7.700
Wichtigste Rebsorten: Müller-Thurgau, Silvaner und Bacchus

 
Bereich Mainviereck

Großlagen: Reuschberg (Hörstein), Heiligenthal (Großostheim).


Bereich Maindreieck

Großlagen: Burg (Hammelberg), Roßtal (Karlstadt), Ravensburg (Thüngersheim), Marienberg (Würzburg), Ewig Leben (Randersacker), Teufelstor (Eibelstadt), Ölspiel (Sommerhausen), Markgraf Babenberg (Frickenhausen), Hofrat (Kitzingen), Honigberg (Dettelbach), Kirchberg (Volkach), Engelsberg (Sommerach).

 
Bereich Steigerwald

Großlagen: Zabelstein (Donnersdorf), Steige (Oberschwarzach), Kapellenberg (Zeil am Main), Schild (Abtswind), Herrenberg (Castell), Schloßberg (Rödelsee), Burgweg (Iphofen), Frankenberger Schloßstück (Ippesheim, Weigenheim), Ipsheimer Burgberg (Ipsheim).

Nahe



Anbaufläche: ca. 4.600 Hektar
Weinbaubetriebe: circa 2 000

Wichtigste Rebsorten: Riesling, Müller-Thurgau und Silvaner

 
Bereich Nahetal

Großlagen: Schloßkapelle (Münster, Münster-Sarmsheim, Windesheim, Guldental), Sonnenborn (Langenlonsheim), Pfarrgarten (Dalberg, Wallhausen, Gutenberg), Kronenberg (Bad Kreuznach, Bretzenheim), Rosengarten (Mandel, Roxheim, Rüdesheim), Paradiesgarten (Monzingen. Meddersheim, Obermoschel), Burgweg (Norheim, Niederhausen/Nahe, Schloßböckelheim).


Rheingau



Anbaufläche: ca. 3.220 Hektar
Ernte im Schnitt: 280 000 Hektoliter
Weinbaubetriebe: circa 1500

Wichtigste Rebsorten: Riesling, Spätburgunder und Müller-Thurgau

 

In Darmstadt beginnt die Hessische Bergstraße. Der Name steht nicht nur für das Anbaugebiet. Er ist gleichzeitig die Beschreibung für eine Verbindung malerischer Weinorte, zu denen etwa Seeheim, Zwingenberg, Bensheim oder Heppenheim zählen, bevor die Hessische in die Badische Bergstraße übergeht.


Bereich Johannisberg

Großlagen: Burgweg (Lorch, Rüdesheim), Steil (Assmannshausen), Erntebringer (Geisenheim, Winkel), Gottesthal (Oestrich), Deutelsberg (Hattenheim), Honigberg (Erbach), Mehrhölzchen (Hallgarten), Heiligenstock (Kiedrich), Steinmächer (Rauenthal), Daubhaus (Hochheim).
Die Großlage Winkeler Honigberg wurde 1994 in die Lage Johannisberger Erntebringer integriert. Die unter der alten Bezeichnung produzierten Weine sind jedoch noch im Handel.

Saale - Unstrut



Anbaufläche: ca. 620 Hektar
Ernte im Schnitt: 20 000 Hektoliter
Weinbaubetriebe: circa 30
Wichtigste Rebsorten: Müller-Thurgau, Weißburgunder und Silvaner

 

Bereich Schloß Neuenburg

Großlagen: Kelterberg (Höhnstedt), Schweigenberg (Freyburg), Blütengrund (Großjena), Göttersitz (Naumburg).

 
Bereich Thüringen

Mittelrhein



Anbaufläche: ca. 570 Hektar
Weinbaubetriebe: circa 700

Wichtigste Rebsorten: Riesling, Müller-Thurgau und Späturgunder


Man bezeichnet das Gebiet entlang des Rheins von Bingen bis Bonn, sowie von Koblenz entlang der Nahe bis hinter Nassau als Anbaugebiet Mittelrhein. Zwischen Bingen und Koblenz wird Weinbau sowohl links- als auch rechtsrheinisch betrieben, ab Koblenz nur noch rechtsrheinisch.

 
Bereich Siebengebirge

Großlage: Petersberg.
 

Bereich Loreley

Großlagen: Burg Hammerstein (Hammerstein, Leutsdorf), Lahntal (Obernhof), Marksburg (Vallendar. Koblenz), Gedeonseck (Boppard, Bopparder Hamm). Burg Rheinfels (St. Goar, Loreleyfelsen (St. Goarshausen), Schloß Schönburg (Oberwesel), Herrenberg (Kaub), Schloß Stahleck(Bacharach), Schloß Reichenstein (Oberheimbach).

Ahr



Anbaufläche: ca. 520 Hektar
Weinbaubetriebe: circa 560

Wichtigste Rebsorten: Spätburgunder, Portugieser und Riesling


Oberhalb von Koblenz mündet die Ahr in den Rhein. Im Mündungsgebiet, da linksrheinisch gibt es kein Weinbau. Folgt man jedoch der Ahr flussaufwärts, stößt man nach einigen Kilometern auf die ersten Weinberge. Hier beginnt dann das Weinbaugebiet Ahr. Von Bad Neuenahr-Ahrweiler bis hinter Altenahr wird überwiegend Rotwein angebaut.

 
Bereich Walporzheim/Ahrtal

Großlage: Klosterberg (Ahrweiler. Walporzheim. Dernau, Altenahr).


Hessische Bergstrasse



Anbaufläche: ca. 460 Hektar
Ernte im Schnitt: 35.000 Hektoliter
Weinbaubetriebe: circa 1000

Wichtigste Rebsorten: Riesling, Müller-Thurgau und Grauburgunder


Am Hemsberg bei Bensheim an der Hessischen Bergstraße finden sich einige der besten Lagen des Anbaugebietes. Neben der Hauptsorte Riesling werden hier vor allem Müller-Thurgau und Silvaner angebaut.

 

Bereich Umstadt Bereich Starkenburg

Großlagen: Rott (Auerbach), Wolfsmagen (Bensheim), Schloßberg (Heppenheim).

Sachsen



Anbaufläche: ca. 410 Hektar

Ernte im Schnitt: 15 500 Hektoliter
Weinbaubetriebe: ca. 12

Wichtigste Rebsorten: Müller-Thurgau, Riesling und Weißburgunder

 

Bereich Meißen

Großlagen: Schloßweinberg (Seußlitz), Spaargebirge (Meißen), Lößnitz (Radebeul), Elbhänge (Dresden).

Bereich Eltertal

 

Winzer-Marktplatz: Ausgewählte deutsche Weine -virtueller Weinkeller- online bestellen. Bildergalerie; Weingut, Winzer, Weinprobe, Übernachtung oder Ferienwohnung suchen, Veranstaltungskalender: Weinfeste, Weinmessen... 24. Oktober 2006© BlarrMedia: IT-Lösungen+Webdesign. Konzept, WebDesign, (ASP.NET, DHTML) Programmierung, Suchmaschinenmarketing, Pflege von Webseiten und individuellen Softwarelösungen (e-commerce, Datenbank, MS Office-Anwendungen). Internetrecherchen. Digitale Bilderverarbeitung. IT-Internet-Intranet-Beratung und Workshops. Existenzgründer- Angebot: Corporate Design, Flyer, Visitenkarten, Briefkopf, Webseite. ...Altleiningen. Alle Rechte vorbehalten.  Winzer-Marktplatz: zur Homeseite  e-mail an uns  zum Seitenanfang

Home :: Winzer :: Weinempfehlung :: Bildergalerie :: Weinregionen :: Termine Angebot :: Gästebuch :: Links :: Kontakt :: Impressum

 
Google
Web Winzer-Marktplatz